Der 1. Schritt von innerer Leere zu einem erfüllten Leben!

Bevor du dein Leben grundlegend verändern kannst, musst du dir darüber bewusst sein, was der Grund für diese Leere ist. Mit meinem 10-Bereiche-Kompass kannst du es herausfinden. Lade ihn gleich herunter und finde Klarheit darüber, wo du in deinem Leben stehst und wo du dich hinbewegen möchtest, um sinnerfüllt zu leben.

Was du anstatt den Neujahrsvorsätzen wirklich tun solltest


Das alte Jahr geht in ein paar Tagen zu Ende und wir hören überall: Plane 2020, setze neue Ziele … vielleicht hast du dir schon darüber Gedanken gemacht, wie du dich im nächsten Jahr ändern willst, oder konkrete Vorsätze im Kopf, was du Neues ausprobieren möchtest oder womit du aufhören willst.


Meistens funktionieren solche Neujahrsvorsätze nicht so gut, denn es handelt sich dabei oft um rationale, von der Vernunft gesteuerte Vorstellungen, denen wir glauben entsprechen zu müssen, um beispielsweise gesünder, attraktiver oder erfolgreicher zu sein. Aber es sind keine bewusst ausgewählten Ziele, die uns inspirieren und daher fällt es uns auch schwer, sie tatsächlich umzusetzen.


Außerdem beginnen wir das Jahr wieder mit Erwartungshaltung und setzen uns unter Leistungsdruck. Wir nehmen uns beispielsweise vor, im nächsten Jahr auf eine schlechte Angewohnheit zu verzichten, und insgeheim ahnen wir vielleicht sogar, dass wir sowieso nicht durchhalten werden. So beginnen wir das Jahr also mit einem falschen Versprechen uns selbst gegenüber!



Ich finde, wir sollten das dieses Jahr mal lassen. Wer braucht schon gleich am Anfang des Jahres einen Grund, sich noch minderwertiger und kleiner zu fühlen?


Im Gegenteil: gerade jetzt ist doch die Zeit, uns Dingen zuzuwenden, die uns Auftrieb geben, Freude bereiten und neue Inspiration bringen! Jedes neu beginnende Jahr enthält die Chance für einen Neubeginn, wenn wir es bewusst als solchen gestalten.


Ich möchte dich heute auch noch auf etwas aufmerksam machen, was meistens übersehen wird: um einen Neubeginn zu initiieren, ist es notwendig, gleichzeitig über das Zurückliegende zu reflektieren.


Egal wie das Jahr für dich verlaufen ist, nimm dir ausreichend Zeit dafür, über das vergangene Jahr zu reflektieren, daraus zu lernen und dich würdevoll davon zu verabschieden.


Das könntest du alleine oder auch mit deinen Lieben gemeinsam anschauen. Du wirst erstaunt sein, wie erhellend und erfüllend dieser Prozess ist, und wie viel Klarheit du damit in dein Leben bringst.



Ready?


Hier ist mein Vorschlag:


Zwei einfache Schritte der Reflektion und des Neubeginns:


1. Schritt


Das alte Jahr Revue passieren lassen, darüber reflektieren und dich bewusst und in Dankbarkeit davon verabschieden. Folgende Fragen können dir dabei helfen:


  • Was waren die Ereignisse auf der Welt, die dich bewegt haben? Und warum?

  • Was waren deine eigenen Herausforderungen im Leben? Was hast du daraus mitgenommen, erkannt und gelernt?

  • Was waren die freudigen Momente? Highlights? Welche Gefühle hast du dabei empfunden?

  • Welche Ziele hattest du für das Jahr gesetzt und welche davon hast du erreicht?

  • Was hast du dieses Jahr geschafft, worauf du stolz bist? Warum?

  • Welche Gefühle tauchten immer wieder auf?

  • Welches Gefühl war am dominantesten?


Dann zum Schluss, beschreibe das vergangene Jahr in einem Satz und dann in einem Wort. Denk nicht zu viel darüber nach, schau was spontan auftaucht.


Solltest du diese Fragen mit anderen gemeinsam beantworten, könnte jeder beispielsweise 5 Minuten Zeit bekommen, um seine Antworten mit den anderen zu teilen. Dabei ist es wichtig, dass die anderen wirklich zuhören, nicht dazwischenreden oder Fragen stellen.


Solltest du das alleine machen, könntest du diese Fragen schriftlich beantworten und sie dir LAUT vorlesen. Und während du das tust, achte darauf, dass du dir gut zuhörst.



2. Schritt


Dem neuen Jahr bewusst eine klare Ausrichtung geben und jeden Tag mit einer kleinen Tätigkeit dafür sorgen, dass du ganz bestimmt dort ankommst. Stell dir dazu folgende Fragen:


  • Wofür steht das neue Jahr? Beschreibe das neue Jahr in einem Satz und dann in einem Wort.

  • Wie willst du dich am meisten fühlen?

  • Wenn das Gefühl beispielsweise Leichtigkeit ist, dann frage dich:

  • Was kannst du tun, um dieses Gefühl zu erleben?


Finde eine konkrete Sache, die du jeden Tag tun kannst, um dieses Gefühl zu erleben. Dafür ist es essentiell, dass du etwas wählst, worauf du wirklich Lust hast.


Wie am Anfang gesagt, bitte nimm nicht etwas, was dich überhaupt nicht inspiriert.


Schau dafür in die 10 Bereiche des Lebens, wie Partnerschaft, Familie, Freude, Freizeit, etc. Darüber erfährst du mehr in meinem Freebie Das ganzheitliche Assessment das du hier auf meiner Webseite kostenlos runterladen kannst. Es kann dir helfen, konkrete Ideen zu finden.


Egal was das konkrete Vorhaben ist, nimm dir jeden Tag 1% deines Tages (das sind etwa 15 Minuten) Zeit, um Leichtigkeit, Gelassenheit, Freude, Freiheit, etc. zu erleben.


Ich wünsche dir ein inspirierendes neues Jahr!


Deine


Hiekyoung




Auszeit-Gespräch

Du bist ernsthaft daran interessiert, deinen Veränderungsweg mit mir zu beginnen oder du willst einfach noch mehr darüber erfahren? Dann lass uns 45 Minuten sprechen. Hier findest du Klarheit, um deinen Weg vertrauensvoll zu starten. Buche hier dein kostenfreies Auszeit-Gespräch mit mir.





37 Ansichten

Der 1. Schritt von innerer Leere zu einem erfüllten Leben!

Bevor du dein Leben grundlegend verändern kannst, musst du dir darüber bewusst sein, was der Grund für diese Leere ist. Mit meinem 10-Bereiche-Kompass kannst du es herausfinden. Lade ihn gleich herunter und finde Klarheit darüber, wo du in deinem Leben stehst und wo du dich hinbewegen möchtest, um sinnerfüllt zu leben.