Erfolg, der dich wirklich glücklich macht

Als ich 15 Jahre alt war wollte ich Modedesignerin werden. Mit 17 Jahren Interior Designerin und mit 19 Jahren eine Tänzerin. Und was habe ich nach meinem Abitur gemacht?


Ich habe eine Ausbildung als Bankkauffrau abgeschlossen und danach habe ich angefangen, Betriebswirtschaft zu studieren, um im Leben erfolgreich zu sein.

Wie viele Menschen habe ich damals Erfolg mit viel Geld und Status im Beruf gleichgesetzt und umgab mich mit Freunden, die das gleiche taten.


Obwohl ich mit 22 Jahren alles besaß, was ich mir gewünscht habe, nämlich eine zukunftsversprechende Karriere, einen erfolgreichen Freund und stolze Eltern, die mich bei meinem Vorhaben unterstützten, war ich innerlich unglücklich. Denn ich tat den ganzen Tag etwas, was mich nicht erfüllte. Ich fühlte mich oft fehl am Platz.


Wie ist es bei dir?


Betrachte dein ganzes Leben. Das ganzheitliche Life Assessment, das du auf meiner Webseite kostenlos runterladen kannst, kann dir helfen, diese Bereiche zu identifizieren.

Gibt es Bereiche in deinem Leben, in denen du sagst „ich habe alles, was ich mir wünsche und ich habe eigentlich keinen Grund, mich zu beschweren, ABER … ich bin nicht zufrieden … ich bin trotzdem nicht glücklich?

Dann sagst du das, weil du doch nicht alles hast, was du dir gewünscht hast. Nimm dir Zeit, um so einen konkreten Bereich in deinem Leben zu finden.


Ich habe damals geglaubt, einen hohen Bildungstand zu erreichen, viel Geld zu verdienen und eine Karriere in einem Wirtschaftszweig aufzubauen werden Dinge, die ich in meinem Leben will. Ich habe gedacht, diese würden mich glücklich machen – aber leider war es nicht so.


In der Zeit habe ich viele Stunden in Tanzstudios verbracht, um mir meinen Frust abzutanzen und dabei habe ich bemerkt, dass ich dort sehr glücklich war. Mir wurde bewusst, dass weder Geld, Prestige, sozialer und beruflicher Status eine Rolle spielte, wenn es darum ging, Glück zu erfahren. Mir wurde klar, dass ich bis dahin mein Leben nach der Erfolgsdefinition anderer Menschen ausgerichtet hatte, statt rauszufinden, was ICH im Leben wollte und was meine eigene Definition für Erfolg war.



Was verstehst du unter Erfolg?


Was ist deine eigene Definition für Erfolg?


Möglicherweise verstehst du darunter, wie andere, viel Geld zu haben, aber vielleicht nicht um jeden Preis. Vielleicht geht es dir besser